Arten von Atemschutzgeräten

Atemschutzgeräte, insbesondere während der COVID-19-Pandemie, wurden zu einem wichtigen Schutzmittel für unsere Gesundheit. Diese Filterhalbmasken schützen die Atemwege des Trägers, indem sie Nase und Mund wirksam abdecken, um das Eindringen von Viren, Bakterien, Aerosolen oder Staubpartikeln zu verhindern. Der derzeitige Markt bietet jedoch verschiedene Arten und Klassen von Atemschutzmasken an, und es kann für den Durchschnittsbenutzer schwierig sein, sich schnell in diesem breiten Spektrum zurechtzufinden. Aus diesem Grund stellen wir Ihnen kurz die einzelnen Arten von Atemschutzmasken vor.

TŘÍDY RESPIRÁTORŮ

Atemschutzgeräte werden in Abhängigkeit von der Größe der Partikel in der Luft, die sie filtern können, in drei Klassen unterteilt. Der Schutzgrad des Trägers wird daher durch die Filtrationsklasse bestimmt, die der wichtigste Faktor bei der Auswahl des richtigen Atemschutzgeräts ist.

FFP1 Atemschutzgerät
Diese Atemschutzgeräte schützen vor größeren Staubpartikeln und Aerosolen, so dass sie beispielsweise im Bauwesen verwendet werden, aber sie schützen uns nicht vor COVID-19!
Atemschutzgeräte der Klasse FFP1 müssen mindestens 80% der in der Luft befindlichen Partikel einfangen.

FFP2-Atemschutzgerät
Sie schützen vor feineren Staubpartikeln und Aerosolen, und wenn sie Partikel mit einer Größe von 0,11 µm (Partikelgröße des Coronavirus COVID-19) filtern können, bieten sie uns einen wirksamen Schutz gegen das Virus.
Atemschutzgeräte der Klasse FFP2 müssen mindestens 94% der Partikel in der Luft erfassen.

Das Atemschutzgerät der FFP2-Klasse des tschechischen Herstellers Good Mask bietet genau diesen wirksamen Schutz gegen Coronaviren. Dank fünf Filterschichten und einer wirksamen abschließenden Nasenverstärkung kann es seinen Träger zu mehr als 95% vor den oben genannten gefährlichen Komponenten schützen.

FFP3-Atemschutzgerät
Es dient als wirksamster Schutz gegen Bakterien, Viren (also auch gegen eine neue Art von Coronavirus), Schimmelpilzsporen und feine toxische Partikel. Leider gibt es auf unserem Markt einen Mangel an diesen Atemschutzmasken.
Atemschutzgeräte der Klasse FFP3 müssen mindestens 99% der in der Luft befindlichen Partikel einfangen.

ATEMSCHLÜSSEL MIT VENTIL ODER OHNE VENTIL?

Kunden können ein Beatmungsgerät mit oder ohne Ausatemventil kaufen. Was ist der Unterschied zwischen ihnen?

Die Hauptvorteile einer Atemschutzmaske sind:

Einfacheres Ausatmen und anschließender schnellerer Austritt von warmer Ausatemluft durch das Ventil
Geringeres Risiko, dass die Brille beschlägt, da die warme Luft schneller austritt
Das Ventil reduziert die Materialbenetzung

Atemschutzmasken haben jedoch einen großen Nachteil:

Wenn der Träger der Atemschutzmaske bereits mit COVID-19 infiziert ist, breitet sich das Virus frei in der Luft aus, da die Klappe keinen Schutzfilter enthält. Wenn wir jedoch andere Menschen und nicht nur ihre Gesundheit schützen möchten, ist es besser, eine Atemschutzmaske ohne Filter zu tragen, was das Risiko einer Virusübertragung erheblich verringert.

ATEMSCHUTZER MIT AUSTAUSCHBAREN FILTERN

Diese teureren Filterhalbmasken aus Silikon oder anderen Kunststoffen können dank austauschbarer Filter wiederholt verwendet werden.